Du bist hier: Home > im Auslandsjahr > Weihnachten

Weihnachten

Hallo!

Heute also endlich mal wieder ein neuer Post!

Bei mir haben am Donnerstag die Weihnachtsferien begonnen nachdem ich Dienstag und Mittwoch in der Schule ‚Finals‘ geschrieben habe. Finals sind wichtige Klassenarbeiten am Ende des Semesters. Ich denke dass alles gut gelaufen ist, da das meiste bei den ganzen Tests auch Multiple Choice war.
Da kommt auch in der U.S. History Arbeit mal eine Frage wie:

„Mr. W. denkt sich eine Zahl.
A: 6
B: @
C: Blume
D: Hase“

Wow. Und das war nicht die einzige von dieser Sorte :).
Auf jeden Fall habe ich jetzt Ferien und heute gab es auch den ersten Schnee hier!

Schnee in Halstead

Schnee in Halstead

Letztes Wochenende war ich zusammen mit meiner LC und den anderen Austauschschülern Rollschuh fahren. Dazu sind wir nach Wichita gefahren und haben dort Rollschuhe geliehen. Das hat wirklich viel Spaß gemacht. Danach sind wir noch in ein Shopping-Center aber ich habe nichts gekauft.

2 Brasilianer, 2 Deutsche und 2 Amerikaner!

2 Brasilianer, 2 Deutsche und 2 Amerikaner!

Rollschuh-Laufen!

Rollschuh-Laufen!

Diesen Freitag habe ich mit den anderen Austauschschülern (von Finnland und Brasilien) ein ‚internationales dinner‘ veranstaltet. Dazu sollte jeder etwas landestypisches kochen. Lisa und ich haben also typisch deutsch Schnitzel gemacht. Dazu haben wir alles was wir brauchten bei Walmart gekauft und dann am Freitag morgen gekocht.
Was raus kam war auch wirklich nicht schlecht! Der Finne hat leider nicht gekocht aber die Brasilianer haben einen leckeren Reis-Auflauf gemacht.

Am Samstag war der traditionelle ‚Wilsons Suppen-Tag‘. Freunde und Verwandte treffen sich und jeder der kommt, bringt eine Suppe mit. So hatte ich am ende des Tages 3 verschiedene Suppen getestet.

Und heute ist also in Deutschland weihnachten. Bevor ich diesen Post geschrieben habe, war ich per skype mit meiner Familie bei der Bescherung verbunden. Es ist nicht einfach, aber ich erlebe viel neues und mir geht es gut.

Auf diesem Weg möchte ich außerdem noch den fleißigen Blog-Lesern (die zu meiner Freude immer mehr werden) ein fröhliches Weihnachtsfest wünschen. Ich denke oft an euch alle.

Heute Abend werden viele Verwandte und Freunde zu uns kommen, da Amy einen Truthahn kocht. In Amerika ist ja nicht abends am 24. Bescherung, sondern am 25. morgens! Heißt also morgen früh aufstehen und dann die Geschenke unter dem Weihnachtsbaum finden. Na mal sehen, wie dass wird.

Also, liebe Grüße in die Heimat, frohe Weihnachten und ich lasse wieder öfter von mir hören!
Euer Pat.

Ein Kommentar to “Weihnachten”

  1. Sarah sagt:

    Die auch frohe Weihnachten & noch eine tolle Zeit in Amerika! :)