Du bist hier: Home > im Auslandsjahr > Prom und mehr + Update

Prom und mehr + Update

Hallo,

heute komme ich mal wieder dazu, einen neuen Post zu verfassen.

Gestern war bei mir an der Schule Prom. Das ist der große Abschlussball, bei dem alle Jungs im Anzug und die Mädchen im Kleid kommen. Alle sind immer sehr aufgeregt und kaufen unglaublich teure Kleider, lassen sich die Haare und Nägel machen und vieles mehr. Zu Prom geht man meistens mit einem Date, aber ich bin alleine gegangen.

Ich habe mir meinen Anzug (wie die meisten Jungen) gemietet statt gekauft, da dass einfach billiger ist. Trotzdem habe ich für diese eine Nacht nur für den Anzug schon ca. 100€ bezahlt.

Mein Anzug

Mein Anzug

Gestern ging es um 16:30 Uhr los, wo uns (mich und die anderen ATS) eine Schulfreundin abgeholt hat und wir in Wichita essen gegangen sind. Danach sind wir zurück nach Halstead gefahren und haben ein paar andere Freunde getroffen und haben zusammen Bilder gemacht:

Der Finne und sein Date und ich und Lisa

Der Finne und sein Date und ich und Lisa

903812_10151330483826507_2048495628_o

Unsere Gruppe

Dann ging es zur Prom zur Schule. Ich und Lisa sind zusammen mit Freunden zur Schule gefahren, wo alles sehr vornehm hergerichtet war. Die Autoschlüssel musste man abgeben, und das Auto wurde (wie in einem feinen Hotel) weggefahren.

Angefangen hat die Prom mit dem „Grand March“. Da werden alle Prom Teilnehmer auf der Bühne mit ihren Dates vorgestellt. Ich bin zusammen mit Lisa auf die Bühne gegangen und es wurden wieder Bilder gemacht.

Der "Grand March"

Der „Grand March“ Der Finne und sein Date.

Danach ging es zum Tanz. Schon eine Woche vor Prom war wurde die Turnhalle dekoriert, und sie sah auch echt klasse aus. Es wurde im Anzug für 3 Stunden getanzt, getanzt, getanzt und das machte diesmal auch wirklich Spaß.

Die dekorierte Turnhalle

Die dekorierte Turnhalle

Der Tanz

Der Tanz

Um Mitternacht war der Tanz dann beendet und es ging zur „Afterprom“. Dafür zieht man sich schnell um, sodass man nicht die ganze Zeit im Anzug sein muss. Zur Afterprom sind wir in Schulbussen nach Wichita in eine Art Spielhalle gebracht worden. Alle haben kostenlos Spielmünzen, Essen und Trinken bekommen, da die Schule den ganzen Platz gemietet hatte.

An hunderten Automaten konnte man seine Münzen vermehren, Preistickets gewinnen oder etwas spielen. Außerdem gab es im Außenbereich eine große Kartbahn, die wirklich klasse war.

Spielautomaten!

Spielautomaten!

Die Preistickets - aus jedem Automaten kommen sie gewachsen

Die Preistickets – aus jedem Automaten kommen sie gewachsen

IMG_0668

Preise

Nach 3 Stunden im Vergnügungspark in dem wir alle Spaß hatten, ging es um 4 Uhr wieder nach Hause. Als ich dann, eine Stunde später zu Hause war, gings endlich ins Bett.

Insgesamt war Prom aber wirklich ein sehr schönes Erlebnis und ich hatte eine tolle Zeit.

Montag ist wieder Schule, bei der alles wie immer läuft. Das Schuljahr neigt sich aber auch langsam dem Ende zu und meine Gastfamilie und die Gastfamilie vom Finnen haben schon Pläne für eine große Abschiedsparty gemacht. Dazu aber später mehr.

Vorletzte Woche habe ich dann bei meinem 2. Track Wettkampf sogar eine Medaille gewonnen! 800m Lauf in 2:31 min. Damit war ich 5. von 12.
Track-Training ist hart, man bleibt aber in Form und der Team-Spirit ist so groß, dass es einfach Spaß macht.

 

So, ich denke damit habe ich in diesem langen Post von den wichtigsten Themen berichtet und demnächst kommt wieder ein neuer Post!
Bis dann, Pat.

Du kannst keine Kommentare mehr zu Posts,
die 6 Monate alt oder älter sind, schreiben.