Du bist hier: Home > im Auslandsjahr > Kansas City und Wochenende

Kansas City und Wochenende

Hey!

Heute endlich wieder ein neuer Post.

Heute ist Sonntag und damit ist mein Wochenende auch schon wieder fast vorbei. Aber meine kommende Schulwoche hat ja zum Glück wegen Thanksgiving nur 2 Tage! Montag und Dienstag Schule, am Mittwoch werde ich Amy helfen für Thanksgiving zu kochen, am Donnerstag dann Thanksgiving und am Freitag kann man sich von der ganzen Esserei erholen :).
Von Thanksgiving werde ich natürlich ausführlich im nächsten Post berichten.

Letzten Freitag (Vorgestern) war für mich auch keine Schule, da ich mit meinem Kunstkurs einen Ausflug nach Kansas City gemacht habe. Da die Fahrt mit dem Schulbus 3,5 Stunden dauert, ging es schon um 5 Uhr los. Auf dem Hinweg haben wir dann aber einen Halt gemacht, um bei McDonalds Frühstück zu essen. In Kansas City haben wir uns 2 Museen angeguckt und haben zum Abschluss sehr lecker bei „Texas Road House“ gegessen, bevor es danach wieder auf zur langen Rückfahrt ging.

Schulbus für Hin- und Rückfahrt

Kansas Art Museum – Schulfreunde

Texas Road House

Texas Road House ist in etwa ein Steak-House aber wirklich witzig und schön gemacht. Zum Beispiel kannst du die ganze Zeit kostenlos Erdnüsse essen und wirfst den Müll einfach auf den Boden. Als wir mitten beim essen waren, fängt auf einmal laute Country-Musik an zu spielen, und die Bedienung fängt neben dir an Line-Dance zu tanzen. Es war wirklich toll.

Gestern, am Samstag war ich noch mal in diesem Restaurant, aber nur durch Zufall, weil Amy’s Tochter über das Wochenende bei uns ist und da gerne essen wollte.

Was ich heute mache weiß ich noch nicht genau, vielleicht fange ich an das Haus mit Lichterketten zu schmücken, dass wir dann an Thanksgiving pünktlich die Lichter an machen können!

In der vergangenen Schulwoche war noch eine Frau von AYA bei uns, um meinen raum zu kontrollieren. Dass hat so etwa 5 Minuten gedauert, bis sie zufrieden wieder gegangen ist :). Ich bin ja auch sehr zufrieden und glücklich.

Letztes Wochenende war ich zusammen mit meiner LC und den anderen Austauschschülern bei einem Eishockey Spiel in Whichita. Wir hatten wieder viel Spaß! Hier steht aber nicht das normale Eishockey Spiel im Mittelpunkt, sondern die „Fights“, bei denen sich die Spieler bei Konflikten richtig anfangen zu kloppen und das ganze Stadion anfängt zu feiern. Irgendwie komisch.

Ein „Fight“ während des Eishockey Spiels

Das Eishockey-Stadion ähnelt sehr der Berliner O² World

Also, sonst gibt es eigentlich momentan nicht viel spannendes zu berichten, ich bin schon relativ aufgeregt wegen Thanksgiving und Co .

Bis demnächst,
Pat.

Du kannst keine Kommentare mehr zu Posts,
die 6 Monate alt oder älter sind, schreiben.