Du bist hier: Home > im Auslandsjahr > CC Wettbewerb & 2. Woche

CC Wettbewerb & 2. Woche

Hallo,

jetzt ist schon die 2. Woche vorbei und die Zeit vergeht wirklich wie im Flug.
Wie geschrieben hatte ich am Donnerstag meinen großen Cross Country Wettkampf. Das war wirklich doll;

Es hat in Strömen geregnet und war extrem kalt und wir konnten in kurzen Sportsachen (kurze Hose + T-Shirt) um die Wette rennen. Als wir alle an der Startlinie standen (so 10min.!) haben wir so gefroren bis es endlich losging. Ich weiß nicht wie viel wir rennen mussten, ich weiß nur dass es extrem viel und extrem schnell war. Dann durch Wald und Wiesen, durch den größten Matsch der unter dem Dauerregen wie eine Rutschbahn war. Es war wirklich krass und ich muss schon sagen, dass ich stolz auf mich bin, dass ich durchgerannt bin, weil danach habe ich mich gefühlt als würde ich sterben :). Amy stand am Rand der Bahn unter einem Schirm, warm eingepackt und hat ihre berühmten Kekse gegessen – Na toll Patrick. Ich weiß nicht welcher Platz ich wurde oder wie lang ich gebraucht habe, aber ich war auf jeden Fall nicht der letzte! Als alle fertig waren sind wir mit dem Team auf dem Rückweg vom Austragungsort noch Abendessen gefahren. Als ich dann um 20 Uhr zu Hause war wollte ich nur noch ins Bett.

Nur blöd, dass Freitags immer früh CC-Training ist. Das heißt um 5 Uhr wieder aufstehen :(. Dann zur Schule und 1 Stunde gerannt bis ich für den Freitag eigentlich schon wieder fertig war und ins Bett konnte. Aber der Schultag fängt ja erst an.
Schule war wie immer ok, ich musste 2 Aufsätze abgeben, mal gucken was da rauskommt. Dann wurde ich an diesem Freitag noch von einer anderen Schülerin eingeladen, ob ich nicht mitkommen will zum Football-Spiel unserer Schule, ihre Mutter würde mich mitnehmen (das Spiel war auswärts).
Also bin ich diesen Nachmittag  noch zu meinem ersten Football-Spiel gegangen! Unser Team hat zwar verloren aber es war wirklich ein tolles Erlebnis, wie die ganze Tribüne bebt wenn wir Punkte machen und die Cheerleader aus unserer Schule die Zuschauer anfeuern.

Dann war auch dieser laaange Freitag (von 5 bis 23 Uhr) zu Ende.
Eigentlich wurde ich auch noch von der Gastfamilie einer anderen Brasilianischen Austauschschülerin eingeladen mit ihnen heute zum nahe gelegenen See zu kommen und mit ihrem Jetski zu fahren (!!) aber da es heute leider kalt und regnerisch ist fällt das aus. Schade, aber das holen wir hoffentlich nach.

Dieses Wochenende sind wir Sonntag außerdem noch zu einer Geburtstagsfeier (ich weiß nicht von wem :)) eingeladen und eine Tochter von Amy besucht uns.
Heimweh ist weiterhin ok, manchmal hat man welches (ich meist morgens) aber es ist nicht so, dass ich denke es geht gar nicht mehr. Ich hoffe das bleibt so.

Bis demnächst, liebe Grüße,
Patrick.

Du kannst keine Kommentare mehr zu Posts,
die 6 Monate alt oder älter sind, schreiben.