Du bist hier: Home > im Auslandsjahr > Angekommen und 1. Nacht

Angekommen und 1. Nacht

Hallo,

gestern bin ich also um ca. 18 Uhr Ortszeit hier angekommen! Davor bin ich eine Ewigkeit geflogen. Von einer riesigen Boeing und einem super kleinem (3 Plätze jede Reihe) Flugzeug war alles dabei. Das terminal- und Gatewechseln war sehr schwer und einmal hätte ich es beinahe nicht geschafft meinen Flieger zu bekommen wenn der nicht Verspätung gehabt hätte.

Auch Essen gab es auf dem Flug (sogar 2x!) Das so mittelmäßig war :)

Aber nun zum wirklich wichtigen: Ich bin in Amerika und bei meiner Gastfamilie angekommen! Am Flughafen standen meine Gastmutter und Vater, mein LC und deren Austauschschülerin (auch eine Deutsche). Dann sind wir zusammen zu ihnen nach hause gefahren, wo ich gleich von den beiden Hunden begrüßt wurde.

Dann sind wir auch gleich weiter zum versprochenen Barbecue. Und der war wirklich typisch amerikanisch: 13 Leute, die sich selber dicke Burger zusammenbauen und sich dann noch Chips und Erdnussflips auf den Teller legen. Ich habe eher zurückhaltend nur einen Hotdog gegessen. Dort blieben wir bis etwa 22 Uhr. (In Deutschland schon 5 Uhr und ich bin an diesem Tag um 4 Uhr in Deutschland aufgestanden! )

Dann sind wir nach hause gefahren, wo ich meinen Koffer ausgepackt habe und dann noch meine Gastgeschenke verteilt habe. Am glücklichsten waren glaube ich alle über die Süßigkeiten ;). Dann bin ich gestern endlich ins Bett gegangen – ich habe ein Zimmer im Keller. Und jetzt bin ich grade aufgewacht und da Amy eine Langschläferin ist, habe ich zeit auf meinem Blog zu posten. Rod ist auch schon wach. Aber er hat schon gesagt, dass er im Monat nur ca. jedes 2. Wochenende da ist. Bilder von meinem Zimmer folgen in den nächsten Posts. Heute wollen wir glaube ich etwas shoppen gehen und morgen habe ich noch schulfrei. Zum Fischen wurde ich auch schon eingeladen (gestern beim bbq).

Insgesamt ist eigentlich alles ok, außer dass es etwas dreckig alles ist und ich direkt neben der Klimaanlage schlafe und die nachts echt laut ist. Heimweh macht sich schon ein bisschen bemerkbar. Aber vielleicht skype ich ja heute mal mit meiner Familie.

Als letztes wollte ich mich bei allen ganz herzlich bedanken, die in mein Abschiedsbuch  geschrieben haben! Ihr habt mir wirklich eine große Freude gemacht. Leider konnte ich mir es noch nicht komplett angucken, da ich dann immer sau Heimweh bekomme :(. Aber das mache ich noch!

Liebe Grüße, ich vermisse und liebe euch alle,
Patrick.

3 Kommentare to “Angekommen und 1. Nacht”

  1. Klaus Reeder sagt:

    Hallo Paddy haben eben Deine Nachricht über den Flug und die Ankunft gelesen.
    Du hast ja am ersten Tag schon viel bewältigt und viel erlebt. Mit den Flugverbindungen war es bestimmt nicht einfach doch bei Deiner Intelligenz
    hast Du alles gut bewältigt. Viel ist auf Dich zugekommen aber Du wirst es schon
    meistern. Laß keine Wehmut aufkommen sondern schau in die Zukunft dann ist die Zeit schnell vorbei und Du kannst wieder abreisen Richtung Heimat.
    Wir wüschen Dir alles Liebe und Gute und nimm es leicht.
    Viele liebe Grüße
    senden Dir von Herzen Deine Oma und Dein Opa.

  2. Kathi sagt:

    hi, dass klingt ja eig. ganz cool. Ich bis schon gespannt was du von der Schule berichtest!
    lg

  3. Kathi sagt:

    sorry ich meinte natürlich ich bin schon gespannt ;)